Bäckerei Café Bistro in Willsbach

Aufgrund der hohen Qualität ihrer Produkte und der Vielfalt im Sortiment wurde
im Laufe der Jahre der Kunden- und Lieferkreis immer größer, sodass der
Platzbedarf der bisherigen Backstube für die Gesamtproduktion nicht mehr aus-
reichte. Die Bäckerei etablierte sich in über 100 Jahren im Umkreis zu einem
mittelständischen Unternehmen mit acht Filialen und 135 Mitarbeitern. Es war
also an der Zeit, einen Neubau zu realisieren, der allen zukünftigen Anforderun-
gen an eine moderne Produktionsanlage gerecht wird. Aber nicht nur das: der
Neubau sollte auch ein Image, eine inhaltliche Aussage transportieren. Im Kern
stand dabei die Vision der „gläsernen Backstube“. Als Motto übersetzt lautet
die zentrale Botschaft: „Wir haben nichts zu verstecken, die Leute können ruhig
in die Bäckerei hineinschauen.“ Das „Dreierlei“-Konzept, das bereits erfolgreich
in Pfedelbach umgesetzt worden ist, sollte nun auch am Standort Willsbach als
Anziehungsmagnet sorgen: Bäckerei, Café und Bistro unter einem Dach – nur
etwas größer.

Die große Aufgabe bestand darin, die speziellen Anforderungen an einen leis-
tungsstarken und effizienten Produktionsablauf mit einer zeitgemäßen Gewer-
bearchitektur in Einklang zu bringen. Der Herstellungsprozess beginnt mit der
Anlieferung der Rohmaterialien. Im Anschluß entstehen im Herzstück der Bä-
ckerei – der „gläsernen Backstube“ – unterschiedlichste Backwaren, welche
danach hygienisch verladen ihrem Zielort zugeführt werden.

In der Umsetzung hat man ein Gebäudeensemble aus drei Baukörpern verwirk-
licht, die höhenmäßig und auch farblich voneinander abgesetzt sind. Die Pro-
duktionshalle erstreckt sich in ihrer Höhe über 2 Geschosse und wird seitlich
von 2 eingeschossigen kubischen Baukörpern begleitet. 5 Holzbinder über-
spannen frei im Abstand von ca. 6 m diesen 20 m breiten Bereich und tragen
das Pultdach. Der Rücken wird durch einen zweigeschossigen Riegel „ge-
stärkt“. Die untere Ebene gehört mit der Konditorei und den Kühlzellen zur Pro-
duktion. Oben trennt eine offene Galerie die Umkleideräume, die Büros und
die Technik vom Hallenbereich. Von hier aus ergibt sich eine sehr gute Sicht
auf die Produktionsabläufe. Das gesamte Gebäude bietet ausreichend Raum
für eine große, gut koordinierte und zugleich sichere Organisation und Produk-
tion von Back- und Konditorwaren. Ebenso wurden Laden- und Gastronomie-
flächen zum Direktverkauf geschaffen. An warmen Tagen lädt die großzügige
Terrasse zum genussvollen Verweilen ein.

Zur Transparenz: Auf der von der Straße und einem Fuß- und Fahrradweg ein-
sehbaren Gebäudeseite gewährt die Produktion über eine 240 m² große Schräg-
verglasung tiefe Einblicke in die Bäckerei. Auf diese Weise können interessier-
te Passanten das Bäckerhandwerk in der gläsernen Backstube beobachten
und verfolgen.

Beteiligte Firmen:

Außenanlagen

Thomas Hahn Teich- und Gartenbau


Edelstahlgeländer

Leihenseder


Estricharbeiten

Uberig & Di Marzo Fußbodentechnik GmbH


Trockenbau/Nassputz/WDVS

Stukkateurbetrieb Jürgen Weiss GmbH