Gesamtsanierung des Schwimmbads

Die räumliche Situation musste komplett erhalten bleiben, also kein Neubau für
das Dusch-und Technikgebäude. Aufgabe war: komplette Sanierung und Neu-
gestaltung des Dusch- und Technikgebäudes, technisch, energetisch (Solar-
anlage auf dem Dach) und gestalterisch. Das Bad musste behindertengerecht
gestaltet werden.

Eine große Herausforderung stellte die Wassertechnik dar. Sie musste eben-
falls in dem bestehenden Gebäude untergebracht werden. Die Leitungen,
noch relativ übersichtlich und gut erreichbar in dem engen Raum unterzubrin-
gen, war wie ein Puzzle-Spiel. Die Becken wurden ebenfalls komplett umge-
staltet, mit verschiedenen Attraktionen, wie Breitwasserrutsche, großem
Sprungturm, Strömungskanal, Massagedüsen etc. ausgestattet. Sämtliche
Becken sind jetzt aus Edelstahl. Das Planschbecken wurde erneuert, ebenfalls
aus Edelstahl. In diesem Becken gibt es ebenfalls verschiedene Attraktionen.
Das Planschbecken liegt gut einsehbar vom Duschgebäude, eingebettet in
das abfallende Gelände, um Distanz zu schaffen zum Schwimmerbecken. Die
Kinder sehen die großen Becken kaum und können aus diesem Bereich nur
am unteren Ende auf die Wiese laufen.

Bei der Neugestaltung der Außenanlagen wurden noch ein Beach-Volleyball-
Feld und ein Kinderspielplatz eingerichtet.