WIN 4 l gewerblich

Aufgabe:
Erweiterung der Flächen für Produktion und Versand der SCHAEFER GmbH,
dem Technologieführer im Bereich von Aufzugstastern und Aufzugsinfosys-
temen.

Ausführung:
Bedingt durch den Geländeverlauf war es möglich, an die bestehende, größten-
teils eingeschossige Halle mit einem unterkellerten Anbau zu erweitern. Das
Untergeschoss wurde in Massivbauweise durch Ortbetonwände und -decken
errichtet. Die Tragkonstruktion im Erdgeschoss besteht aus konventionell vor
Ort betonierten Stahlbetonstützen und -bindern. Die Außenwände wurden mit
Porenbetonplatten erstellt. Die erforderliche Brandwand zum Bestand hin be-
steht aus Betonfertigteilelementen.
 
Die Bedachung wurde mit Trapezblechen hergestellt, welche mit Bitumenbah-
nen auf einer Gefälledämmung abgedichtet sind. Das Regenwasser wird mittels
Druckströmungsentwässerung in neu geschaffene Versickerungsmulden abge-
leitet. Teile der bestehenden Dächer werden genauso wie das Oberflächenwas-
ser der Parkplätze und der neuen Straße naturnah versickert. Die Böden wur-
den mit einer Epoxidharzbeschichtung, teilweise ableitfähig, veredelt. 

Die gesamte Maßnahme wurde in neun Monaten durchgeführt.

Beteiligte Firmen:

Fliesenarbeiten
 
Metallbau
 
Rohbau / Betonsägen
 
Trockenbau